Simon und Desi Ruge ist das Pseudonym eines erfolgreichen Autorenehepaars. Kennengelernt haben sich die beiden nach dem Krieg, während ihres Studiums an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee. 1953 heirateten sie. In den folgenden Jahrzehnten probierten sie sich in verschiedenen Berufen aus, bis 1980 ihr erstes gemeinsames Kinderbuch erschien. Es erzählt von der Katze mit Hut, die sich um Waisenkinder und Sonderlinge kümmert. Die Katze mit Hut wurde verfilmt, im Theater aufgeführt und von der Augsburger Puppenkiste fürs Fernsehen aufbereitet. Das Künstlerpaar schrieb weitere Bücher wie Das kühne Mädchen, Das Mondkalb ist weg! oder Lelewan. Ein Elefant auf Reisen. Bücher, wie die beiden sie selbst als Kinder gerne gelesen hätten.
Desi Ruge starb am 19. März 2000 nach schwerer Krankheit, Simon Ruge am 29. November 2013. Die Rechte an ihren Kinderbüchern hinterließ das Ehepaar den SOS-Kinderdörfern, die sich, ganz wie die Katze mit Hut um verlassene Kinder kümmern.