Stefan Murr, alias Dr. Bernhard Horstmann, wurde als Enkel des Schriftstellers Ludwig Ganghofer in München geboren. Nach dem Abitur wurde er in die Luftwaffe eingezogen und kam von Januar bis April 1945 erst in Gestapo-Haft, dann in sowjetische Kriegshaft bis 1947. Nach seiner Freilassung studierte er Jura und arbeitete viele Jahre als Rechtsberater. Seit 1960 begann er erst nebenberuflich, dann hauptberuflich als Schriftsteller zu arbeiten. Murr hat zahlreiche Romane seines Großvaters Ludwig Ganghofer bearbeitet und erneuert, 2003 bis 2005 erschienen die modernen Fassungen mit großen Erfolg. Stefan Murr lebte mit seiner zweiten Frau Charlotte, mit der er eine Autorengemeinschaft gebildet hat, am Starnberger See. Er ist am 22. Januar 2008 verstorben.