Marie Louise Fischer, geb. 1922, zählt zu den meist gelesenen Romanautoren Deutschlands. Bevor ihr 1951 mit dem Kriminalroman Zerfetzte Segel der Durchbruch gelang, studierte sie Germanistik, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Zudem war sie als Lektorin und in der Werbebranche tätig. Marie Louise Fischer verfasste mehr als 100 Romane und Krimis und über 50 Kinder- und Jugendbücher, die in 23 Sprachen übersetzt wurden und allein in Deutschland eine Gesamtauflage von über 70 Millionen Exemplaren erreichten. Marie Louise Fischer war bis zu dessen Tod mit dem Schriftsteller Hans Gustl Kernmayr verheiratet und verstarb 2005 in Prien am Chiemsee.