Sabine Ebert wurde in Aschersleben geboren, ist in Berlin aufgewachsen und studierte in Rostock Lateinamerika- und Sprachwissenschaften. In ihrer langjährigen Wahlheimat Freiberg arbeitete sie als Journalistin, verfasste mehrere Sachbücher und gründete 1990 die seit langem erste unabhängige Zeitung der Stadt. Aus Passion für sächsische und deutsche Geschichte begann sie, historische Romane zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden und sich bisher über 3,5 Millionen Mal verkauft haben. Ihre Romane wurden in mehrere Sprachen übersetzt, ihr Debüt Das Geheimnis der Hebamme von der ARD verfilmt. Für die Arbeit an ihren Romanen über die Völkerschlacht und die nachfolgenden Ereignisse, 1813 – Kriegsfeuer und 1815 – Blutfrieden, zog sie nach Leipzig.