switch to version
Ansprechpartner

Foreign Rights

Assistenz der Geschäftsleitung


Claudia von Hornstein


Claudia von Hornstein ist für die AVA international als Assistentin von Roman Hocke tätig. Darüber hinaus betreut Frau von Hornstein die Abteilung Foreign Rights. Sie vermittelt dabei zwischen deutschen und ausländischen Verlagen sowie ausländischen Partneragenturen. Weitere Aufgabengebiete liegen im Drittverwertungsgeschäft (Sonderausgaben und Sonderlizenzen) sowie der Pflege der Website. Für Anfragen zur Verfilmung von Buchprojekten ist sie erster Ansprechpartner in der Agentur.

Die Buchliebhaberin arbeitet seit 2002 als Quereinsteigerin bei der AVA. Geboren in München lebt sie seit ihrer Kindheit am Starnberger See. Claudia Freifrau von Hornstein hat einen erwachsenen Sohn.

 

Geschäftsleitung & Literaturagent
Roman Hocke

Was Roman Hocke (Jahrgang 1953) antreibt, sind gute Geschichten. Um sie zu fördern und an den Leser zu bringen, brach er in seiner Heimatstadt Rom seine Zelte ab, um im Jahre 1981 — nach dem Studium der deutschen und italienischen Literatur in Zürich, Rom und München — beim Stuttgarter Weitbrecht Verlag als Lektor anzufangen. In siebzehn Jahren realisierte er dort über 250 Bücher und wurde Verlagsleiter und Geschäftsführer. Er verlegte zahlreiche Werke der phantastischen Literatur, unter anderem die dreißigbändige "Bibliothek von Babel" von Jorge Luis Borges, und arbeitete über 15 Jahre lang mit Michael Ende als Lektor zusammen. Nach dessen Tode betreut er als Herausgeber dessen literarischen Nachlass. Um guten Geschichten noch größere Kreise zu erschließen, machte Roman Hocke sich 1997 als Literaturagent mit der "Hocke Projektagentur" mit Sitz in Rom und München selbständig. 2002 geht er mit der AVA GmbH von Reinhold G. Stecher einen Synergieverbund ein. Von nun an firmiert seine Literaturagentur unter dem Namen "AVA international GmbH". 
Seit vielen Jahren setzt sich Roman Hocke auch für die Phantastische Kunst ein. Er gehört zum Vorstand von Labyrinthe, Gesellschaft für phantastische und visionöre Künste e.V. in München (www.labyrinthe.com), die Ausstellungen rund um diese Kunst veranstaltet, und ist Ehrenmitglied der Stiftung Bruno Weber, des Schweizer Künstler. Das Interesse an allem Phantastischen ist eine alte Familientradition: Sein Vater, Gustav René Hocke, hat mit "Die Welt als Labyrinth" das Standardwerk zur modernen Manierismus-Forschung verfasst, das die Entwicklung des Phantastischen über die Jahrhunderte hinweg darstellt. Roman Hocke hat zahlreiche Publikationen zur phantastischen Kunst wie auch zu einzelnen ihrer Künstler und Autoren verfasst. Unter anderem hat er auch eine Biographie über Leben und Werk von Michael Ende geschrieben. Roman Hocke lebt mit seiner Frau Andrea in Genzano di Roma, einem kleinen Städtchen an der Via Appia in den Albaner Bergen, ca. 30 Kilometer südlich von Rom.
Literaturagent
Markus Michalek

Markus Michalek (Jahrgang 1980) betreut als Literaturagent deutschsprachige Autoren aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch sowie Kinder- und Jugendbuch. 2010 in die AVA eingestiegen, war er zunächst als Werkstudent im Vorlektorat tätig, ehe er 2012 bis 2014 in der Redaktion arbeitete. Hier war er für die Textarbeit im Vorfeld der Verlagspräsentationen zuständig. Auch weiterhin arbeitet er bei Bedarf eng mit den Autoren an ihren Projekten, zusammen mit Frau von Hornstein ist er zudem für die Inhalte der Webseite verantwortlich.

Während seines Studiums an der Ludwig-Maxmililians-Universität (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Politologie sowie Deutsch als Fremdsprache) absolvierte er 2007/2008 den creative-writing-Kurs der LMU, manuskriptum, unter der Leitung von Bachmann-Preisträger Thomas Lang und der Lektorin Christiane Schmidt (C.H. Beck). Neben seiner Tätigkeit für die AVA international ist er Mitherausgeber eines Münchner Literaturmagazins für Prosa und Essayistik namens Das Prinzip der sparsamsten Erklärung. Markus Michalek lebt in München und schätzt als begeisterter Bergsteiger die Nähe der Alpen.
Verträge und Honorare
Dr. Cornelia Petersen-Laux

Dr. Cornelia Petersen-Laux gehört seit 2015 zum Team der Honorar- und Vertragsabteilung der AVA international.

Sie studierte Musikwissenschaft und Romanistik an der Universität Hamburg und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Bereits während ihres Studiums war sie im Verlagswesen tätig und als freie Mitarbeiterin beim Rundfunk beschäftigt. Nach Abschluss ihrer Promotion arbeitete sie in der Lexikonredaktion eines Musikverlags und war als freie Lektorin sowie für einen Presseverband in München tätig.  
Cornelia Petersen-Laux lebt mit ihrer Familie bei München.
Verträge und Honorare
Gudrun Strutzenberger

Gudrun Strutzenberger ist seit September 2012 für die AVA international tätig. Ihre beruflichen Erfahrungen im Umgang mit Verlagen, Autoren, Verträgen und Büchern sammelte sie in Kunstbuchverlagen und im Bereich von Kunstausstellungen.

In der Agentur verstärkt sie jetzt das Team in der Honorar- und Vertragsabteilung.
Web & IT

Mark Ryan Balthasar

geboren 1987, ist seit März 2014 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Signal Processing Group an der TU Darmstadt tätig und schreibt dort seine Doktorarbeit zum Thema Collaborative Estimation in Autonomous Sensor Networks. Für die AVA arbeitet er seit 2004 als Webdesigner und erster Ansprechpartner für alle technischen Belange.